09.12.2017

20 Jahre Feuer und Flamme für Glas – EUROGLAS Haldensleben feiert Jubiläum

Zwei Jahrzehnte lang brennt nun das Feuer bei EUROGLAS in Haldensleben – und damit ist nicht nur das Feuer im Ofen des Glasherstellers gemeint, sondern auch die Begeisterung der 500 Mitarbeiter, die seit 20 Jahren mit Feuer und Flamme dabei sind. Seit dem 9. Dezember 1997 tragen sie zur Erfolgsgeschichte des Basisglasherstellers bei und machen EUROGLAS zu dem, was es heute ist: ein erfolgreiches und rasant wachsendes mittelständisches Unternehmen, dessen blaue Speziallastwagen Glas in alle Teile der Welt liefern.

Mit dem Wunsch nach Unabhängigkeit fing alles an. Mitte der 90er Jahre entschied sich der Mutterkonzern Glas Trösch dazu, sich durch die Gründung von eigenen Basisglaswerken eine autarke Position in der Welt der Glasproduktion zu sichern. Dann ging alles ganz schnell: Das erste EUROGLAS-Werk konnte 1995 in Betrieb genommen werden, das zweite Floatglaswerk am Standort Haldensleben eröffnete bereits zwei Jahre später. Heute stellen die insgesamt vier EUROGLAS-Fabriken in Deutschland, Frankreich und Polen über 3.000 Tonnen Glas pro Tag her.

Dank leidenschaftlicher Mitarbeiter, zuverlässiger Geschäftsführung und modernster Technik blickt EUROGLAS Deutschland auf eine erfolgreiche Vergangenheit mit reichen Erfahrungen zurück. Die Inbetriebnahme der Verbund- und Sicherheitsglasfertigung 1998, die Taufe des neuen Ofens „Luise“ 2011 und die Gründung des Schwesterwerkes in Osterweddingen 2006/2007 sind nur einige der wichtigen Meilensteine, die die bewegte EUROGLAS-Geschichte prägten. Erwartungsvoll blickt EUROGLAS nun auf das, was kommt: Eine erfolgsversprechende Zukunft und neue Herausforderungen, denen sich das Unternehmen sicherlich mit flammender Begeisterung stellen wird.