Schmelzen
offener Schmelzofen

Auf der Stirnseite des Ofens wird das Gemenge eingeschoben. Auf jeder Seite führen bis zu 23 Brennerlanzen Erdgas zu. Die Flammen streichen horizontal über das Gemenge und bringen es bei 1550 ˚C zum Schmelzen.
Auf jeder Seite des Ofens stehen mächtige Regeneratoren, durch welche die heißen Verbrennungsgase zum Kamin geführt werden. Im Rhythmus von 20 Minuten wechselt die Befeuerung von der einen Seite, auf die andere. Die kalte Verbrennungsluft wird durch den jeweils heißen Regenerator geführt und heizt sich dabei auf, wodurch rund 30 % der Energie zurückgewonnen werden können.